Zentrum im Netzwerk für Lern-, Schul- und Erziehungsfragen

Klinisch-Psychologische Diagnostik

 

  • Was ist klinisch-psychologische Diagnostik?
  • Wer darf klinisch-psychologische Diagnostik durchführen?
  • Ziel - Wann braucht man eine klinisch-psychologische Diagnostik?
  • SCHÖNE FERIEN!
  • Ablauf des Diagnoseprozesses
  • Unsere Schwerpunkte
  • Tag der offenen Tür

Klinisch-psychologische Diagnostik......

...erfolgt nach aktuellen wissenschaftlichen Kriterien

...in einem standardisierten Prozess

...unter Berücksichtigung unterschiedlicher Methoden (u. a. psychologische Verfahren, Verhaltensbeobachtung, Anamnese, Befragung, freies Spiel,.....)

...zur Beantwortung spezifischer Fragestellungen

Read More

Die Durchführung einer klinisch-psychologischen Diagnostik und Begutachtung obliegt alleine Personen, welche das Studium der Psychologie abgeschlossen haben und zudem eine postgraduelle Fachausbildung zum/r klinischen und GesundheitspsychologIn vorweisen können (Psychologengesetz, 1990).

Eingetragene PsychologInnen in der Liste der klinischen- und GesundheitspsychologInnen findet man unter:

http://klinischepsychologie.ehealth.gv.at/  bzw. http://gesundheitspsychologie.ehealth.gv.at/

Read More

Ziel der klinisch-psychologischer Diagnostik ist.....

...zur Entscheidungsfindung beizutragen

...die Fragestellung zu beantworten

...entsprechend der Ergebnisse Empfehlungen und Fördervorschläge zu erörtern

 

Klinisch-psychologische Diagnostik braucht man, zur Abklärung von/bei....

  • Auffälligkeiten im Verlauf der kindlichen Entwicklung
  • psychosomatischen Erkrankungen (Kopfweh, Bauchschmerzen,...)
  • Verhaltensauffälligkeiten (Aggression, depressive Verstimmung, Ängsten, Einnässen/Einkoten,...)
  • familiären Veränderungen (Trennung, Scheidung, Patchworkfamilien, Tod,...)
  • schulischen Problemen (Lernschwierigkeiten, Prüfungsängsten, Konzentrationsproblemen, Teilleistungsstörungen,...)
  • Auffälligkeiten im Sozialverhalten (Isolation, Rückzug, stehlen, lügen,...)
  • AD(H)S
  • psychischen Erkrankungen
  • neurologische/hirnorganischen Erkrankungen (u.a. Hirntumoren, Epilepsien, ...)
  • chronischen Erkrankungen (u.a. NF1, Diabetes,...)
  • Verlaufskontrollen (Retestungen)

 

Read More

Das Diagnostik-Team wünscht frohe Weihnachten und Prosit Neujahr!

Read More

Die Terminvereinbarung erfolgt persönlich, telefonisch oder per Mail.

Zum ersten Diagnostiktermin sind bitte sämtliche Vorbefunde, Gutachten oder Arztbriefe mitzunehmen. Nach einem ausführlichen Erstgespräch mit dem/den Erziehungsberechtigen und dem Kind/Jugendlichen wird direkt mit der Diagnostikphase begonnen. Dieser Termin dauert in etwa 2 Einheiten. Je nach Fragestellung werden verschiedene standardisierte psychologische Tests verwendet. Wir verpflichten uns, nach bestem Wissen und nach wissenschaftlichen Kriterien, vertraulich und gewissenhaft, vorzugehen.

Bei einem zweiten Termin (ebenfalls etwa 2 Einheiten) werden die noch ausstehenden Tests vorgegeben und angefangene Testverfahren des ersten Termins  abgeschlossen. Hierzu ist nur die vollständige, durchgehende Anwesenheit des Kindes/des Jugendlichen erforderlich.

Bei der abschließenden Befundbesprechung werden die Ergebnisse der Diagnostik besprochen, Lösungs- und Fördervorschläge präsentiert bzw. erörtert und die Fragestellung(en) beantwortet. Abschluss bildet ein ausführliches, vollständiges psychologisches Gutachten, das den Familien schriftlich per Post zugesandt wird.

Das Honorar ist nach Abschluss der klinisch psychologischen Diagnostik und Begutachtung zu begleichen. Wir bitten Sie, spätestens zwei Wochen nach Erhalt des schriftlichen Gutachtens die Honorarnote zu bezahlen. – Vielen Dank!

Read More

 

ausgewählte Themenbereiche:

  • Konzentration und Aufmerksamkeitsstörungen (z.B. ADHS, ADS, Aufmerksamkeitsstörungen auf Grund primärer hirnorganischer Störungen, etc.)
  • Lern- und Gedächtnisstörungen
  • Verarbeitungsgeschwindigkeit
  • Planungs- und Handlungsfähigkeit
  • Schulische Fertigkeiten und Teilleistungsstörungen
  • Verhaltensprobleme
  • Soziale und emotionale Kompetenzen
  • Persönlichkeitsdiagnostik
  • Autismusspektrumsstörungen
Read More

Impressionen vom Tag der offenen Tür:

      

Read More